Der Hundesportverein Engen hat sich für euch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Ein eigenes kleines Weihnachtsdorf mit großem Lagerfeuer, Verkaufsständen für Hund und natürlich auch Mensch, Hunde-Streichelzoo und Quadfahren für Kinder, Tombola, warme Kaffeestube und viele weitere Leckereien sollen mitten im Vorweihnachtsstress zum Entspannen, Genießen und Verweilen einladen. Als besonderen Höhepunkt wartet unsere einzigartige "Dog-Light-Show" mit anschließendem Silentium-Feuerwerk auf euch. Die musikalische Umrahmung übernimmt Alleinunterhalter "MICHAEL" Mit eigenem Verkaufsstand sind unsere Freunde von Esel-in-Not dabei und freuen sich mit uns zusammen auf zahlreiche Besucher. Vielen Dank an die Firma Sipta für Ihre freundliche Unterstützung und den Kleintierzuchtverein Engen mit Ihrem Vorsitzenden Herrn Kurt Fluk, die uns freundlicherweise ihren Parkplatz für unsere Besucher zur Verfügung stellen. Das sind Nachbarn, wie man sie sich wünscht.                                                             Ein besonderes Dankeschön geht noch an Tobias Huber für die Gestaltung unseres Flyers!

 

Über uns

 

Der HSV Engen wurde 1950 gegründet und widmet sich seit jeher dem Hundesport.

In den letzten 10-15 Jahren haben sich viele neue Sparten entwickelt und glücklicherweise auch die Ausbildungsmethoden geändert.

Mit Stolz können wir von uns behaupten, diese Entwicklung mitgegangen zu sein.

 

Neben der hochqualifizierten Ausbildung ist uns besonders der „Wohlfühlfaktor“ wichtig.

Wir sind ein Familienverein, bei dem neben sämtlichen Rassen, Mixen und Altersklassen auch Kinder, Großeltern – kurz jede Form von „Anhang“ willkommen ist.

Jeder soll sich bei uns angenommen und wohl fühlen. Deshalb stehen in unserem Terminkalender neben den obligatorischen Vereinsprüfungen auch viele Veranstaltungen für die ganze Familie.

 

Weiteres Ziel ist die bessere Integration und positivere Wahrnehmung von Hunden durch die Bevölkerung. Wir hoffen dieses durch Besuche in den Seniorenheimen, Kindergärten, Schulen, öffentliche Vorführungen, Infoabende usw. zu erreichen. Über Anregungen in diesem Bereich freuen wir uns immer sehr.

 

Auch die Stärkung der Vereinsstruktur in Engen und Umgebung ist uns sehr wichtig. Wir hatten und haben bereits diverse Kooperationen mit anderen Vereinen und sind jederzeit offen für weitere. Wo wir helfen können, helfen wir gern. Bitte einfach fragen.

 

Gerne können Sie uns während unserer Übungszeiten besuchen und sich von unserer Arbeit überzeugen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Vierbeiner!

Melissa Schaaf und Team

 

 

Meine Lieben,

 

ich möchte euch heute um etwas bitten. Für uns alle soll der Hundeplatz wie ein zweites Zuhause sein, in dem sich jeder wohlfühlen können soll.
Damit das möglich ist, muss jeder Einzelne Rücksicht nehmen und seinen Beitrag leisten.

Viele von euch waren noch nie auf einem anderen Hundeplatz und wissen deshalb vielleicht nicht, welche Freiheiten wir auf unserem Platz genießen können und wie wenig Regeln es zu befolgen gilt.
Und ich möchte diesen Zustand nur sehr ungern ändern, dazu brauche ich aber eure Hilfe.

Wäre der Hundeplatz euer Privat-Garten wäre es selbstverständlich Kackhäufen wegzuräumen, Wasser drüberzuleeren, auch beim kleinen Geschäft, die Geräte, die man benutzt hat, hinterher aufzuräumen, sein Geschirr/Flaschen in die Küche zu bringen, die Blumen, die die Köpfle hängen lassen zu tränken,
die Wassernäpfe/Gießkanne, wenn man sie für seinen Hund irgendwohin stellt, auch wieder zurück an den Wasserhahn zu stellen, damit der nächste sie nicht suchen muss.
Die Dinge, die sein Hund/Kind in der Gegend rumgezogen hat (z.B. Steine, Stöcke, Spielzeug etc.) wegräumt bevor man nach Hause geht, Papierle, Plastiktüten, Leckerli-Verpackungen usw. aufzusammeln, Kruscht, den man z.B. im Boxenraum abstellt, auch irgendwann wieder abholt/versorgt, usw.

Das alles sind Kleinigkeiten, für die man, wenn jeder etwas davon macht, keine 5 Minuten braucht, die einen Einzelnen aber locker ne halbe Stunde kosten.
Niemand ist offiziell dafür zuständig oder gewählt, weil es in meinen Augen Selbstverständlichkeiten sind und ich hoffe, dass ihr das genauso seht.

Eine weitere Bitte dreht sich um den Umgang mit Hunden.

Grundlegendes wie Verbot von diversen Halsbändern, Einhaltung des TSG´s etc. dürfte klar sein, aber es gibt auch noch andere Regeln, an die gerade wir als Hundler uns halten können sollten.
Dazu gehört der aufmerksame Umgang mit seinem Hund, die Rücksichtnahme auf andere und das Respektieren der Grenzen.

Offiziell dürfen Hund erst NACH dem Training unter unser Vordach und nur kranke, alte oder fremde Hund sowie Welpen ins Vereinsheim. Dass wir hier mehr als kulant sind, muss ich keinem von euch sagen.
Aber, wenn ihr euren Hund mit unter das Dach oder ins Vereinsheim nehmt, achtet darauf, dass ihr euren Hund im Gehorsam habt und sollte dies nicht gegeben sein, an der Leine, dass er/ihr keinen anderen Hund bedrängt, weil ihr euch gedankenlos 20cm dicht nebendran pflanzt, dass ihr den Besitzer fragt, bevor ihr einen anderen Hund als euren eigenen Hund füttern wollt, dass ihr sobald Futter oder Ball im Spiel sind, daran denkt, dass nicht jeder Hund gerne teilt, dass ihr nicht rücksichtslos an jedem Hund so dicht vorbeischießt, dass ihr dessen Barthaare streift, sondern auch seine Wohlfühlzone respektiert, dass ihr euren Hund so „parkt“, dass auch mit Hund noch gut daran vorbei gegangen werden kann (im Moment ist es eher wie beim Spießrutenlauf).

All das kann ich in so gut wie jedem Training zigmal beobachten und ich bin mehr als überrascht, dass es bisher noch keine Beißereien zwischen den Hunden oder einen Angriff auf einen Menschen gab, denn genau das wird durch oben genanntes Verhalten provoziert.
Sicher, wir haben wunderbare Hunde und die meisten davon auch verträglich, aber es gibt auch andere Hunde/Menschen, die das nicht sind. Aber auch auf diese muss Rücksicht genommen werden, damit sie sich wie wir wohlfühlen können.

Ich hoffe sehr, dass ihr für diese Bitten Verständnis habt und mithelft, dass das harmonische Miteinander erhalten und noch verbessert werden kann.

 

 

Gez.

1.Vorstand

 

 

HSV Engen e.V.

In den Kohlwiesen 7 a

78234 Engen

Melissa Schaaf ( 1. Vorstand)

Telefon: 0160 / 94834433

Aktuelle Termine

 

03.12.16 Winterputz 11 Uhr

03.12.16 Hundeführer-

               besprechung 16 Uhr

10.12.16 Weihnachtsfeier

               18 Uhr

17.12.16 Winterwonderland

                16 - 21 Uhr

17.02.17 Jahres-

                hauptversammlung

Trainingszeit

 

 

Mittwoch

 

18.00 Uhr 

Begleithunde

19.00 Uhr 

Gruppenunterordnung 

19.30 Uhr

Einzel nach Bedarf

 

Samstag

 

14.00 Uhr

Welpengruppe

15.00 Uhr

Obedience

16.00 Uhr

Begleithunde

16.00 Uhr

Agility

16.00 Uhr

Turnierhundesport

17.30 Uhr

Chaoten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Engen