Weihnachtsfeier 2017

Im vollbesetzten Vereinsheim genossen wir den Jahresausklang bei gutem Essen, lustigen Spielen und viel Lachen. Beim traditionellen Schrottwichteln kam dann aber doch noch Bewegung in die gemütliche Runde, galt es doch, "das Schlimmste zu verhindern". Ein paar Bilder hat uns der Nikolaus zukommen lassen ;)

Winterprüfung

Nur eine Woche nach unserem Winterwonderland stellten sich 6 Hundeführer unserer ersten Winterprüfung. Um den swhv bei der Richterverteilung etwas zu entlasten, versuchen wir bei unseren Prüfungsterminen der "heißen Phase" auszuweichen. Dass eine Prüfung bei dieser Witterung nicht für jeden Hund machbar ist, ist leider der Nachteil dabei. 

Umso mehr freute uns, dass alle Teams das jeweilige Prüfungsziel erreichten.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer, Starter und natürlich den bestens gelaunten Richter Norbert Zizmann.

Winterwonderland 2017

Noch ganz selig denken wir an unser Winterwonderland-Wochenende zurück! Trotz kleinerer Wettereskapaden am Samstag und dem unfallbedingten Ausfalls unseres Alleinunterhalters (Gute Besserung, Micha!) spricht eine Beinahe-Verdreifachung des Gewinns eine deutliche Sprache und ruft nach Wiederholung im nächsten Jahr.

Ganz, ganz lieben Dank an alle Helfer, Spender, Vorführer, Aussteller und natürlich den Mädels und Jungs vom Circus Casanietto, die sich nicht nur für unsere gemeinsame Vorführung die Zeit genommen haben, sondern auch für diverse Proben! Ihr alle ward wirklich großartig!!!!

Das goldige Video und die schönen Bilder haben wir wieder unserer Alina zu verdanken und die erstaunlichen Nachtaufnahmen Herrn Klaus Kießling! Auch euch beiden ein herzliches Dankeschön!

 

All dieses Engagement wäre aber dennoch umsonst, wenn wir keine Besucher hätten. Und da konnten wir uns dieses Jahr neben unseren vielen, treuen Stammgästen auch über viele alte und neue Freunde aus dem Hundesport freuen: Singen, Gottmadingen, Wollmatingen, Spaiching, das Kleine Öschle aus Schwenningen und Bonndorf gleich an beiden Tagen.

Wir wissen, dass dasnicht selbstverständlich ist und freuen uns umso mehr darüber!

Das "Brainstorming" für nächstes Jahr hat bereits begonnen. Wir hoffen, euch auch 2018 als Gäste begrüßen zu dürfen :)

 

Winterwonderland 2017

 

Nachdem das Pilotprojekt im letzten Jahr so ein großer Erfolg war, entschlossen wir uns, das Winterwonderland auf dieses Jahr etwas auszubauen. Es wird zweitägig (25.11. 17-21 Uhr und 26.11. 11-17 Uhr) stattfinden, es gibt gleich drei Stände mehr und wir haben uns mit dem Zirkus Casanietto "feurige Unterstützung" ins Boot geholt.

Kulinarisch und musikalisch gehen wir nach dem Motto "Never change a running system" und bieten zu den Klängen unseres Alleinunterhalters MICHA neben der obligatorischen Wurst wieder die leckeren Raclette-Brote an.

Gegen die Kälte helfen Glühwein, Lagerfeuer, warme Kaffeestube und am Samstagabend um 19 Uhr unsere "Dog Light & Fire Show".

Auch eine Tombola wird es wieder geben. Jackpot-Preis ist ein Candle-Light-Dinner für Zwei im Hegaublick.

Wir freuen uns auf zwei weihnachtlich-gemütliche Tage mit euch!

 

"An einem schönen Nachmittag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen, bedeutet wieder im Paradies zu sein, wo Nichtstun nicht Langeweile war, sondern Frieden."

Milan Kundera

 

Tief bestürzt müssen wir Abschied nehmen von unserer langjährigen Vereinskameradin

 

Margitta Reich

 

Margitta war seit 1994 Mitglied in unseren Reihen und unterstützte den Verein bis zum Schluss nach besten Kräften. Wir verlieren mit ihr einen wunderbaren, sehr hilfsbereiten und allzeit freundlichen Menschen, der für jeden ein liebes Wort hatte. Die Lücke, die sie hinterlässt, ist groß.

 

Wir wünschen dir, liebe Margitta, dass du nun den Frieden mit Hund auf einem Hügel gefunden hast und werden dich nie vergessen.

 

In stillem Gedenken

 

Dein Hundesportverein Engen e.V.

Basis-Seminar "Wie lernen Hunde?"

Den Abschluss unseres "Fortbildungsjahres" bildete das Basis-Seminar von Basis-Obfrau Jasmin Villringer in Gottmadingen letzten Samstag mit dem Thema "Wie lernen Hunde?".

Oftmals beschäftigen wir uns nur mit den Ergebnissen der verschiedenen inneren Prozesse und lassen deren Entstehung völlig außer acht. Dass aber genau dort angesetzt werden kann, um spätere Probleme zu vermeiden oder Ziele schneller zu erreichen, wurde an diesem Tag ausführlich besprochen, erklärt und nachmittags auch in der Praxis überprüft. Ein sehr interessantes Thema in angenehmer Atmosphäre und mit gewohnt freundlichen und souveränen Gastgebern, ließen den Tag im Flug vergehen.

Nach zwei THS-Übungsleitertagen, einer Obedience-Übungsleitersitzung, einem IPO-Seminar, dem Mondio-Seminar, einem swhv-Lehrgang zum Thema Versicherungen und Mitgliederversammlung, Helfertraining, Auswärtstraining in Tettnang (Obedience) und Stockach, Trossingen und Singen (jeweils IPO) und nun dem Basis-Seminar haben wir jede Menge Input und neue Denkansätze, die nun über die ruhigere Weihnachtszeit darauf warten, ausprobiert und angewandt zu werden.

Denn 2018 stehen schon die nächsten Seminare quer durch alle Sparten an (Unterordnung, Helferseminar, Physio für Hunde) Wir freuen uns darauf!

Unsere Vorführhunde entspannten während der Theorie beim Gruppenkuscheln unterm Tisch ;)

Helferseminar mit Benjamin Klöck

Am letzten Samstag durften Matze und Jürgen bei den Hundefreunden Singen an einem Helferseminar mit Benjamin Klöck teilnehmen.

Man kannte sich ja bereits vom IPO-Seminar im September und so hielten sich die "Herren" nicht lange mit Begrüßungsfloskeln auf. Benni scheuchte sie gleich mal zum Dauerlauf.

Die körperliche Fitness ist für Helfer wie Hund essentiell und das sah man der Gewichtung in der Praxis an.

Auch an der Technik wurde viel gearbeitet, vorgeführt, nachgemacht, korrigiert und nochmal versucht. 

Erst gegen Mittag durften die erlernten bzw. verbesserten Fähigkeiten an den mitgebrachten Hunden getestet werden. Aus Engen waren Isis, Marley und Chaos dabei sowie die liebe Jenny aus Wolmatingen mit ihrem Kuya, die wir beim IPO-Seminar kennengelernt hatten. Nochmal vielen Dank fürs spontane Einspringen <3

Benni holte jeden Helfer auf seinem jeweiligen Stand ab und brachte sicher jeden einzelnen ein gutes Stück weiter.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung im Frühjahr.

Herzlichen Dank an die Singener Hundlerkameraden für das Ausrichten, Organisieren und Einladen! Wir kommen gerne wieder

Blutspende-Wettbewerb für Vereine

Der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg Hessen lud am 31.10.2017 zum 1. Vereinsblutspendewettbewerb ein und der HSV folgte zahlreich. Tapfer ließen sich unsere Mitglieder in Finger bzw. Ohrläppchen und Arm stechen, um so Menschen zu helfen. Herzlichen Dank an alle Spender und Begleitpersonen! Ihr habt uns sehr stolz gemacht!

Das Ergebnis folgt in Kürze....

Mondioring-Seminar mit Sebastian Schäfer

Am 21.+22.10. machten sich Katja und Melissa auf nach St. Georgen, um sich dort über eine neuesten Sportarten im Hundesport zu informieren: Mondioring

Damit sich der Weg auch rentiert, durfte Rottweiler "Chaos" gleich mal mitmachen und brachte etwas Abwechslung in die ansonsten reine Mali- und Herderriege.

Ganz grob könnte man Mondioring als Mischung aus Obedience und IPO bezeichnen, da von beiden Sparten einige Elemente vorkommen. Eine detaillierte Beschreibung und Erklärung sowie die aktuell noch gültige Prüfungsordnung findet sich hier

Mit Sebastian Schäfer hatten wir einen ähnlich hochkarätigen Referenten wie bei dem IPO-Seminar in Singen, ist er doch mehrfacher FMBB- und FCI-Weltmeisterschaftsteilnehmer, mehrfacher Weltmeister, Obmann für Ausbildung im Mondioring Germany e.V. sowie Ansprechpartner für Baden-Württemberg.

Beide Tage begannen mit einem Theorieteil, dem dann ein ausgiebiger Praxisteil folgte, bei dem sämtliche Hunde sowohl in der Unterordnung als auch im Schutzdienst bearbeitet wurden.

Es war sehr interessant, teilweise völlig neue Methoden kennenzulernen und mit Gleichgesinnten nach Herzenslust zu fachsimpeln. Noch haben VDH, dhv und swhv die Sparte Mondioring noch nicht anerkannt, jedoch lohnt es sich, sie im Blick zu behalten, als anspruchsvolle, abwechslungsreiche Sportart, die rasant im Vormarsch ist.

Das Wochenende war viel zu schnell vorüber, jedoch ist ein baldiges Wiedersehen schon fest geplant, worauf sich alle Beteiligten schon jetzt freuen. An den Gastgeber St. Georgen ein herzliches Dankeschön für die wunderbare Gastfreundschaft. http://www.vdh-stgeorgen.de/

Auswärtstraining Welpen

Bereits bei den Welpen legen wir großen Wert auf das Trainieren von Alltagssituationen. Und da man diese Situationen auf dem Hundeplatz nur bedingt nachstellen und üben kann, müssen die erlernten Methoden und Strategien auch regelmäßig "vor Ort" geübt werden.

So trafen wir uns Anfang Oktober bei einem unserer Junghunde, Vero, zuhause. Vero hatte sein Revierverteidigen im Laufe der letzten Monate etwas zu ernst genommen und sollte lernen, sich dabei mehr auf seine Menschen zu verlassen.

Die anderen Welpenbesitzer sollten als "Störhunde" dienen und natürlich durch Zuhören und Zuschauen mitlernen.

Auch den Begegnungsverkehr konnten wir dank der netten Nachbarn üben, deren Hund gleich "mit-therapiert" wurde. Von Veros Menschen gab es als Nervennahrung Kaffee und leckeren Kuchen. Was braucht man mehr? ;)

 

P.S.: Veros Frauchen hat uns erleichtert mitgeteilt, dass Vero bereits große Fortschritte bzgl. dieses Fehlverhaltens gemacht hat, was uns natürlich sehr freut

Mantrail goes Oktoberfest

Seit geraumer Zeit können unsere Trail-Hunde bereits auf Asphalt trailen und arbeiteten sich über den Sommer von ruhigeren Arealen wie der Jahnstraße zu belebteren wie dem Bahnhof.

Nun wollte Maria, die die Trailgruppen leitet, es ganz genau wissen und organisierte einen Trail über das Wiechser Oktoberfest. Gnädigerweise noch in der Aufbauphase, aber schon mit Würschtl-Duft und Sauwetter, wie man auf den Fotos gut erkennen kann.

Dass alle Hunde ihre "Opfer" problemlos gefunden haben, grenzt für uns Laien fast an ein Wunder ;) Besonders da sämtliche Hunde noch kein Jahr dabei, teils schon im Rentenalter sind und das Training nur einmal wöchentlich stattfindet. Eine erstaunliche Leistung unserer Superspürnasen!

Aufgrund der großen Nachfrage ermöglichte Maria eine weitere Anfängergruppe zu den bereits bestehenden zwei Fortgeschrittenengruppen. Wer also mit seinem Hund in die Welt des Mantrailens reinschnuppern möchte, kann sich gerne bei uns melden.

Katja 300!

Am 30.09. starten Katja Grünert und ihre Bella in der Obedience Beginner Klasse bei unseren Nachbarn vom VdH Gottmadingen. Mit großem Fantross im Rücken mussten die beiden gleich als Allererste auf den Platz und legten uneinholbare 300 Punkte vor. Ihre harmonische Arbeit war eine Augenweide und ein tolles Aushängeschild für unseren HSV. Ihr habt uns sehr stolz gemacht!!!

Der HSV besucht KiTa Klangwolke

Bereits im Juni waren zwei Mitglieder in der Kindertagesstätte Klangwolke in Rielasingen-Worblingen zu Besuch. Die Bilder brauchten eine Weile, um ihren Weg auf unsere Homepage zu finden. Dafür sind sie umso goldiger :)

 

Schüler und Kindergartenkinder sind unsere Hunde ebenso gewohnt wie Senioren. Kleinkinder unter 3 Jahren war allerdings auch für uns Neuland, weshalb wir beim ersten Mal nur zwei besonders kinderfreundliche und -erprobte Hunde vorbeischickten. Jerry und Lupa machten ihren Job hervorragend und ließen viele Herzen schmelzen. Gerne wieder!

Schutzdienst-Seminar mit Yannick Kayser und Benjamin Klöck 23.+24.09.2017

Ein ganz besonders hochklassiges Seminar konnten 4 HSVler bei unseren Singener Nachbarn besuchen. Waren die Referenten doch keine Geringeren als der amtierende FCI IPO-Weltmeister Yannick Kayser und sein Teamkollege Benjamin Klöck. Seminarinhalt sollte der Schutzdienst vom Welpenaufbau bis zur Prüfungsvorbereitung sein und erstaunlicherweise wurde dieses sehr weite Feld von den beiden tatsächlich komplett abgedeckt und bearbeitet. Die Teilnehmer bekamen jede Menge Wissen, Tipps, Tricks und Übungen vermittelt, die sie auch ohne Helfer mit ihren Hunden machen können, wodurch das größte Problem im IPO, der Mangel an Helfern, zumindest zum Teil gelöst wird. 

Das Konzept des "Teams Yannick" beeindruckte durch hohe Perfektion in Kombination mit Fairness dem Hund gegenüber. Jede Übung wurde in viele kleine Übungen zerlegt, in sich steigernden Trieblagen hundegerecht "erklärt" und erst bei ganz sicherem Verständnis zusammengesetzt. So werden Fehler des Hundes weitestgehend vermieden, der damit verbundene "Trainingsfrust" auf beiden Seiten minimiert und die Freude über sichtbare Fortschritte erhalten.

Wir sind sehr froh darüber, dass wir dieses Seminar in einem noch recht frühen Entwicklungsstadium unserer IPO-Ausbildung besuchen konnten, wird doch hier die Richtung bestimmt, in welche sie gehen soll.

Neben der spannenden Thematik und viel, viel Praxis, lernten wir auch einige sehr nette Mit-Hundler kennen und freuen uns besonders über Angebote zurTrainingskooperation aus Singen und Wollmatingen, die wir gerne zeitnah annehmen werden.

Ein herzliches Dankeschön den Referenten und den Hundefreunden aus Singen und Umgebung e.V. für dieses tolle Wochenende.

Welpen in the City

Im Rahmen einer möglichst umfassenden Sozialisierung der Welpen unternehmen wir immer mal wieder einen Ausflug in die Engener Altstadt. Hier findet sich eine Vielzahl an Erfahrungen und Abenteuer. Neben vielen Fußgängern, Radfahrern und anderen Hunden können die Welpen gerade in der verkehrsberuhigten Altstadt wunderbar an vorbeifahrende Autos gewöhnt werden. Auch Stadtbrunnen, Bahnhof und die unheimliche Gittertreppe am Seehas-Center gehören zum Programm. Der gläserne Aufzug, der von schwindelnder Höhe "im Erdboden versinkt", ist wie immer ein besonderes Erlebnis für die Kleinen, deren erstaunte Blicke jedes Mal aufs Neue alle zum Lächeln bringt.

Kinderferienprogramm

Unser "Hundeführerschein" war wie jedes Jahr komplett ausgebucht und wir freuten uns über ein paar bereits bekannte Gesichter von Kindern, die uns seit mehreren Jahren im Rahmen des Kinderferienprogramms besuchen.

Einen ganzen Nachmittag lernten die Kinder, aufgeteilt in Gruppen, die Anatomie des Hundes kennen, die Geschwindigkeit beim Hundewettrennen einschätzen und durften sich sowohl in der Unterordnung als auch beim Gerätetraining selbst als Hundeführer versuchen. Wieviel Kraft Hunde haben und wie laut sie bellen können, durften die Kinder, die wollten, bei einem kleinen Schutzdienst hautnah erleben.

All diese Informationen dienen dazu, den Kindern ein besseres Verständnis für Hunde und ihr Verhalten zu vermitteln. Auch der richtige Umgang und Reaktionen auf Hundebegegnungen werden mit den Kindern besprochen und gezeigt.

Wer bei allen Stationen gut aufgepasst hat, durfte seinen bestandenen Hundeführerschein mit einem Foto seines "Lieblingshundes" mit Nachhause nehmen. Es waren wie immer sehr fröhliche und schöne Stunden

Altstadtfest 2017

Bei schönstem Wetter konnten wir unser breites Trainingsangebot einem interessierten Publikum im Alten Stadtgarten präsentieren.

Obedience, Turnierhundesport, Agility, IPO und Trailen wurden erklärt und vorgeführt.

Vielen Dank an den Hegauer FV für die erneute Möglichkeit, uns bei euch vorstellen zu dürfen!

Welpen on tour

Wir wollen euch gerne mal wieder ein paar Bilder von unseren "Kleinsten" zeigen.

Laute und große Maschinen können ganz schön Angst machen und diese Angst kann zu Flucht oder Angriff führen. Beides ist für Hund und Mensch sehr gefährlich, weshalb wir schon unseren Welpen zeigen, dass so ein "Ungetüm" zwar Krach macht und komisch riecht, aber kein Grund zur Sorge ist :)

Schutzdienst März bis Juli 2017

Die Sparte IPO war viele Jahre nicht mehr vorhanden im HSV Engen. Die Gründe waren vielfältig, der wichtigste jedoch, dass kein Figurant (= der mit dem Ärmel/Beute) zur Verfügung stand. Mit Matthias und Jürgen haben wir hier nun endlich die Unterstützung, die wir brauchten.

Anfang des Jahres begannen wir mit den interessierten Mitgliedern zu arbeiten, sorgsam darauf bedacht, die Hunde niemals in die Aggression rutschen zu lassen. Sind unsere Hunde doch alle vorrangig Familienmitglieder und mussten teilweise in hunderten Stunden/Monaten erstmal verkehrssicher gemacht werden (siehe Chaoten). Ganz allmählich zeigen sich die ersten Fortschritte, die wir gerne mit euch teilen.

Auswärtstraining bei unseren Stockacher Freunden

Lange stand es schon auf unserer To-Do- oder besser Wunsch-Liste, letzten Donnerstag hat es endlich geklappt: wir waren zu Besuch in Stockach.

Das Wetter ließ zwar zu wünschen übrig, umso sonniger war dafür die Aufnahme und so fühlten wir uns gleich wie Daheim.

Das war für das Trainingsziel "Raus aus der Komfortzone und sich dem eigenen Affenschwanz stellen" zwar nicht unbedingt ein Vorteil, aber für den Anfang reicht ein bisschen Aufregung ja auch schon :)

Wir hatten jedenfalls einen wunderbaren Abend mit tollen Menschen und freuen uns schon sehr auf ein baldiges Wiedersehen in Engen.

https://www.hundesport-stockach.de/

Sommerprüfung 02.07.2017

Wenn sich alle für Einen freuen, weiß man: in diesem Verein ist die Welt in Ordnung!

So geschehen an unserer Sommerprüfung. Nachdem wir im letzten Jahr nur eine Prüfung durchführen konnten, mussten wir in diesem nach unserer propevollen Frühjahrsprüfung noch eine weitere einschieben, um die "prüfungsreifen" Hundeführer kein halbes Jahr bis zur Herbstprüfung zappeln lassen zu müssen.

Zwar hatten wir folglich weniger Starter, aber umso mehr Momente fürs Herz. Denn unsere Karin Danzer hat mit ihrer Shiva endlich die Begleithundeprüfung bestanden und das mit Bravour, sodass sie sich auch gleich noch den Wanderpokal für den Tagessieg sichern konnten. Diese beiden haben so sehr für diesen Tag gekämpft, hatten so viele Hürden überwinden müssen, dass sich das eine oder andere Freudentränchen einfach nicht verdrücken ließ :) Und auch das beste Team in der BGH-Klasse, Carmen Stengele mit ihrer Gotta, kann sehr stolz auf seinen Werdegang sein (die kleine Gotta stammt aus dem Auslandstierschutz).

Die strahlenden Gesichter sprechen Bände...

Ein herzliches Dankeschön an eine sehr faire, sportliche und offene Richterin, Melanie Krüger, die sich im Anschluss sogar noch die Zeit für eine kleine Schutzdiensteinheit nahm. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Ein schöner Tag, den wir sicher noch lange in Erinnerung behalten werden.

Auswärtstraining beim HSV Tettnang

 

Zu einem offenen Training der KG12 hatte der HSV Tettnang geladen und Katja und Melissa ließen sich das nicht zweimal sagen, ist Tettnang doch als ausgesprochen professionell und erfolgreich in den Sparten Obedience und THS bekannt.

Von morgens um 9 bis abends um 17.30 Uhr wurde gefachsimpelt, getüftelt, ausprobiert und natürlich auch gelacht, sodass der Tag wie im Flug vorbeiging. Ganz nebenbei eroberte Chaos jedes ihm begegnende Herz im Sturm und machte wohl den einen oder anderen zum heimlichen "Rotti-Fan". Um einige neue, sehr nette Bekanntschaften und viele Anregungen reicher, fuhren wir zufrieden, aber doch ziemlich geplättet nach Hause.

Vielen, vielen Dank an den HSV Tettnang und wir kommen ganz sicher wieder!

Die lieben Kleinen....

....grüßen euch ganz herzlich und zeigen euch ein paar der Dinge, die sie in den letzten Wochen gelernt haben. U.a. waren wir in der Lochmühle, um eine möglichst neutrale, unaufgeregte Prägung auf die dort vorhandenen Tierarten zu erreichen.

Das nutzte uns dann auch gleich beim nächsten Waldspaziergang, denn ein paar der Waldtiere hatten wir schließlich schon gerochen und für uninteressant befunden.

Der durch den Wald verlaufende Bach war außerdem eine kleine Vorübung für unser großes Wasserabenteuer an der Aachquelle. Hier lernten wir und unsere Menschen, wie man einem Hund das Schwimmen "schmackhaft macht". Und das will wirklich gelernt sein, denn einfach hineinwerfen oder schubsen, ist nicht sehr nett und führt ganz oft dazu, dass das arme Tier dann gar nicht mehr in die Nähe des Wassers möchte. Gerade bei Temperaturen wie zuletzt ist es aber ungeheuer praktisch, wenn hund sich freiwillig im Wasser abkühlt.

Natürlich steht noch vieles mehr auf unserem Stundenplan, aber alles auf einmal wäre doch viel zu viel zum Lesen ;) Also bis bald

H wie HSV oder Hochzeit

Neben lauter kleinen Nachwuchshundlern konnte sich der HSV in den letzten Monaten auch über die eine oder andere Hochzeit freuen. Und selbstverständlich sind wir da zur Stelle, um Spalier zu stehen ;) Hier ein paar Schnapschüsse

 

" Katz und Scha(a)f bewerten Hund. Wolf wird Tagessieger"
 
Dass es auf einem Hundeplatz tierisch zugeht, dürfte niemanden überraschen, aber bei der diesjährigen Frühjahrsprüfung des HSV Engen e.V. war "Nomen wirklich omen".
Leistungsrichter Hugo Katz hatte zusammen mit Prüfungsleiterin Melissa Schaaf mit 14 Startern in den Sparten Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest (BH/VT) und der 2017 neu eingeführten Begleithundeprüfung 1 (BGH 1) alle Hände voll zu tun. Das I-Tüpfelchen war dann die Tagessiegerin Carmen Wolf.
 
Perfektes Prüfungswetter bescherte Petrus, eine tolle, harmonische Stimmung brachten die Starter, Helfer, Zuschauer sowie ein gutgelaunter Prüfer mit, die auch nicht dadurch getrübt werden konnte, dass es leider nicht allen zum Bestehen reichte.
 
Besonders gespannt waren alle auf die nigelnagelneue BGH1, deren Anforderungen sich Fabienne Leonhardt und Katharina Post stellten und beide auch auf Anhieb erfüllen konnten. Nun können sich die beiden auf die nächste Stufe, die BGH2, vorbeiten und, wenn alles klappt, schon in 4 Wochen bei der Sommerprüfung des HSV Engen e.V. am 02.07. starten. Für diese Prüfung hat der HSV noch wenige Plätze frei. Anmeldungen über
schaefle83@gmx.de oder 016094834433

Maiwanderung

Dass wir nicht aus Zucker sind, stellten wir am 1. Mai unter Beweis. Die Versuchung, gleich zum gemütlichen Teil des Tages überzugehen, war zwar durchaus gegeben, aber die Hunde sollten nicht auf ihre Wanderung verzichten müssen. Also rein in die Gummistiefel und los gings. Das anschließende Angrillen schmeckte nach anderthalb Stunden flottem Fußmarsch zur Spöck dann auch gleich doppelt so gut.

Massenimpfung 29.04.17

Beim unserem jährlichen Massenimpftermin wurden wir von der sehr guten Resonanz regelrecht geplättet. Es waren 17 Hunde und 9 Katzen gemeldet, jedoch kamen bei beiden noch jede Menge „unangemeldeter Kunden“ dazu. Es freut uns, dass unser Angebot so gut angenommen wurde.

Altdorferlebnis-Sonntag

Der Altdorferlebnis-Sonntag war wieder ein voller Erfolg für den HSV. Herrliches Sonnenschein-Wetter bescherte uns Massen an Zuschauern und lachende Gesichter auf beiden Seiten. Vielen Dank allen Helfern!! Noch mehr schöne Bilder findet ihr unter http://www.suedkurier.de/region/Engen~bilder/Altdorf-Erlebnis-Sonntag-1;cme1359672,11467026

Osterschießen 2017

Das Osterschießen konnten wieder mal die Ladies für sich entscheiden. Vermutlich hatten sich die Herren beim reichhaltigen Brunch-Buffet etwas übernommen und konnten so geschwächt, nicht mehr ihre ganzes Können abrufen. Aber keine Angst Männer, nächstes Jahr bekommt ihr eine neue Chance ;)

Die erste Auswärtsprüfung in der Sparte Obedience dieses Jahr absolvierte Katja mit ihrer Bella beim Sportverein der Hundefreunde Singen u.U. e.V.  am 02. April.

Die beiden starteten in der Beginner-Klasse und konnten auf Anhieb nicht nur bestehen, sondern auch ein hohes Gut erringen, sowie den Richter in Verzückung versetzen, der hellauf begeistert war von der Mensch-Hund-Beziehung unseres Teams.

Prima Leistung, liebe Katja und die beste Werbung, die wir uns wünschen können! Weiter soJ

Ein herzliches Dankeschön an unsere Singener „Nachbarn“, die uns nicht nur am Prüfungstag, sondern zu mehreren Trainingseinheiten sehr kameradschaftlich und lieb aufgenommen haben.

Frühlingswelpen 2017

 

Das herrliche Frühlingswetter bescherte uns dieses Jahr den alljährlichen Babyboom sehr früh und mit wunderbar exotischen Blüten. Ein Besuch in unserer Welpenstunde kommt einer Weltreise gleich:

Asien grüßt durch die Tibetterrier, die britische Insel ist mit einer starken Terrier-Fraktion vertreten (Yorkshire-, Bullterrier Miniature + Standard und natürlich dem allgegenwärtigen Labbi), das geheimnisvolle Afrika lässt sich in Form von Rhodesian Ridgeless, Basenji und Azawakh bestaunen. Aber auch "good old Europe" lässt sich nicht lumpen und schickt von allem ein bisschen (Rehpinscher mit großem Bruder Dobermann, Herder und Dänische Dogge, bulgarischer Karakatschan-Mix und spanische "Ich-will-auch-noch-mit"´s) . Auch Australien ist mit einem Jack-Russell dabei.

Alle zusammen müssen sie sich warm anziehen, denn die schleichende Machtübernahme durch Mexiko, in Form von heldenhaften bis größenwahnsinnigen Chihuahua-Spezialagenten ist mittlerweile nicht mehr zu leugnen.

Wie gut vorbereitet diese auf ihren Einsatz in unserer Zivilsation sind, ließ sich bei der Übung "Café-Besuch" beobachten.

Während Dogge und Co. Schwierigkeiten bei der Platzsuche hatten, schliefen die kleinen Großen bereits unterm Stuhl.

Neben dem richtigen Abstand zu anderen Hunden und Menschen, übten unsere Welpenbesitzer auch die Konzentration auf den eigenen Hund, Voraussicht bei Begegnungen mit anderen Hunden und Menschen und wie sie ihren Welpen vor unerwünschten "Kopftatschern" beschützen können.

Als Vorübung diente die "ruhende Leine", die dem Hundle Entspannung signalisieren und ab sofort möglichst täglich zuhause geübt werden soll.

 

So schön und harmonisch kann Lernen sein :)

 

Wir haben gewählt!

 

Da Schriftführerin Petra Hinze und die Beisitzer Nina Bohnenstengel und Jürgen Gnirß ihre Posten aus zeitlichen Gründen zur Verfügung stellen mussten, stand die restliche Vorstandschaft vor der Aufgabe, zur diesjährigen Jahreshauptversammlung drei Ämter neu zu besetzen. Dass sich problemlos Kandidaten finden ließen und diese auch noch hervorragend zum "alten" Vorstandsteam passen, zeigt den großen Zusammenhalt unseres Vereins. Wir freuen uns auf die gemeinsamen zwei Jahre!

Mit Stolz präsentieren wir euch hier unsere "Neuen" und die "neuen Alten" ;)

Fasnetstraining 2017

 

Nachdem wir vorletzten Samstag den Tierarztbesuch simuliert und erklärt hatten, welche Körperteile (Augen, Ohren, Zähne, Krallen usw.) regelmäßig und auf möglichst stressfreie Weise kontrolliert werden sollten, war das Thema am letzten Samstag die bevorstehende fünfte Jahreszeit und was sie für unsere Hunde bedeutet.

In unserem schönen Hegau wird die Fasnet heißgeliebt und ausgiebig über Wochen gefeiert. Da bleibt es nicht aus, dass man bei seinen Gassirunden dem einen oder anderen Narren begegnet. Wir Menschen erscheinen oft nicht mehr wie Menschen, sondern eher wir "Marsmännle" sobald wir eine Kopfbedeckung tragen (schon Mützen können da ausreichen) und Schellen, Saubloaddärä und anderes "Gerät" verunsichern selbst den souveränsten Hund beim ersten Zusammentreffen.

Um unschöne Erfahrungen und zukünftigen Stress bei solchen Begegnungen zu vermeiden, üben wir diese mit Original-Häsern und mit ausreichend Zeit und Geduld.

Auch einige erwachsene Hunde klinkten sich ein und man konnte so sehr gut sehen, wie leicht es einem Welpen im Vergleich fällt, seine Angst zugunsten der Neugier zu überwinden.

Wir möchten aber deutlich machen und sagen das auch mehrfach im Training, dass wir diese Begegnungen NICHT üben, um den Hundebesitzern das Mitnehmen ihrer Hunde auf Umzüge o.ä. zu ermöglichen!! Hunde und andere Tiere haben auf der Fasnet nichts zu suchen!!! Sie finden diese nämlich in keinster Form lustig - im Gegenteil!

Wir möchten mit diesem Training lediglich negative Reaktionen wie Panik, Aggression oder gar ein Beißen im Fall des Falles verhindern.

Man-Trailen zum "Reinschnuppern"

 

Dank unserer Maria können gleich zwei Gruppen die interessante Welt des Trailens kennenlernen.

(Mantrailing ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden, die Mantrailer oder Personenspürhunde genannt werden. Dabei wir der hervorragende Geruchsinn der Hunde genutzt.

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

Mantrailer können nicht nur auf Spuren von Fußgängern eingesetzt werden, selbst die relative Abgeschlossenheit eines fahrenden Autos verhindert nicht, dass die Personen verfolgbare Spuren hinterlassen. Mantrailer können, im Unterschied zu Fährtenhunden, auch in Gebäuden und auf bebauten Flächen eingesetzt werden.)

Bei den beiden Terminen wurden die Grundlagen erlernt, die nun als nächster Schritt im Wald gefestigt werden sollen.

Zu sehen, welche Leistungen unsere "Sofa-Schmuse-Familien-Chaoten-Hunde" erbringen können, ist ungeheuer faszinierend und als besonderes "Schmankerl" können wir uns über einen jungen bayrischen Gebirgsschweißhund freuen, an dem man die zuchtliche Spezialisierung im Vergleich zu den anderen Rassen besonders erkennen kann.

Interessierte sind herzlich willkommen und bekommen alle Infos telefonisch oder während unserer Trainingszeiten auf dem Platz.

Schnee-Welpen 2017

 

Am 07.01.2017 starteten wir mit der Welpengruppe ins Trainingsjahr 2017 und durften uns über Exemplare quer durch sämtliche Rassen freuen.

Schnee macht zwar beim Toben großen Spaß, beim Lernen ist er aber leider weniger förderlich und grade Welpen kühlen ohne Bewegung schnell aus. Also wärmten wir uns alle nach der Spielerunde im Vereinsheim bei einer Tasse Kaffee auf, übten so "nebenbei" gleich noch den "Cafébesuch" und machten uns dann auf in die Altstadt, um dort den gläsernen Aufzug, die durch Bleche abgedeckten und dadurch besonders unheimlichen Brunnen sowie die Gittertreppen am Seehas-Center "abzuarbeiten". Menschen wie Hunde machten ihre Sache sehr gut und freuten sich über jedes, gemeinsam gemeistertes Hindernis mit leuchtenden Augen.

Selbstverständlich hatten wir im Vorfeld überprüft, wie salzbelastet die Altstadt aktuell ist.

Drei-Königs-Rudelspaziergang 06.01.2017

 

Wie die letzten Jahre schon, unternahmen wir auch an diesem Drei-König eine Rudelwanderung. Aufgrund der eisigen Temperaturen bot sich ein Waldspaziergang an, weshalb wir uns um 12 Uhr auf dem Sportplatzgelände in Überlingen am Ried trafen.

Ganz so kalt wie befürchtet, war es dann doch nicht und auch über ein paar Sonnenstrahlen konnten wir uns freuen.

Nach knapp anderthalb Stunden gemütlichem Spazieren und Quatschen in bunt gemischter Runde, hatten wir alle rosige Backen und einen ordentlichen Hunger, sodass wir uns auf die angekündigten Spaghetti nun erst recht freuten. Im warmen Vereinsheim ließen wir beim gemeinsamen Essen einen entspannten, sehr schönen Tag ausklingen.

Termine 2017

  • 06. Januar               Rudelspaziergang
  • 04. Februar             Hundeführerbesprechung 16 Uhr
  • 12. Februar             Übungsleitersitzung Obedience der KG12 9.30 Uhr
  • 17. Februar             Jahreshauptversammlung 20 Uhr
  • 23.-28. Februar      Fasnetspause
  • 08. April                 Hundeführerbesprechung 16 Uhr
  • 17. April                 Osterhock mit anschließendem Osterschießen beim                                                Schützenverein Anselfingen
  • 23. April                 Altdorferlebnissonntag 12 Uhr
  • 29. April                 Massenimpfung ab 11 Uhr
  • 01. Mai                   Rudelspaziergang mit Grillen
  • 13. Mai                   Frühjahrsputz
  • 21. Mai                   Frühjahrsprüfung
  • 25. Juni                   Hundetreffen 1
  • 02. Juli                    Sommerprüfung
  • 08. Juli                    Hundetreffen 2 (Achtung: KEIN Training!)
  • 22. Juli                    Altstadtfest
  • 10. August              Auswärtstraining HSV Stockach 18.30 Uhr Abfahrt
  • 19. August              Kinderferienprogramm 14-18 Uhr
  • 23./24. September  Schutzdienstseminar Singen
  • 13.-15. Oktober      Nachtwache
  • 21./22. Oktober       Mondio-Seminar St.Georgen
  • 05. November          Probeprüfung
  • 11./12. November   Unterordungsseminar Salem
  • 25. November          Winterwonderland 17 - 21 Uhr
  • 26. November          Winterwonderland 11 - 17 Uhr
  • 03. Dezember          Winterprüfung
  • 09. Dezember          Weihnachtsfeier

 

 

HSV Engen e.V.

In den Kohlwiesen 7 a

78234 Engen

Melissa Schaaf ( 1. Vorstand)

Telefon: 0160 / 94834433

Aktuelle Termine

 

ACHTUNG:

Sämtliche Termine nach Juni gelten nur unter Vorbehalt, da wir die aktuelle Entwicklung der Kontaktbeschränkungen abwarten und dann entsprechend reagieren müssen.

 

 

26.08.         Gruppenunterordnung

                   18.30 Uhr

Corona-Trainingszeiten

 

Mittwoch

 

18.00 Uhr 

Begleithunde & Chaoten

(Einzeltraining)

 

ca. 20 Uhr

Schutzdienst

 

an jedem letzten Mittwoch im Monat findet unsere Gruppenunterordnung statt Einzeltraining statt.

Beginn: 18.30 Uhr

 

 

Samstag

 

13.00 + 14.30 Uhr

Welpengruppe

 

16.00 Uhr Agility

 

16.30 Uhr

Begleithunde & Chaoten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Engen